Jahreshauptversammlung am 30.10.2016
Von den Anwesenden 131 Mitgliedern, davon 34 Bahnhof und 87 Birkengrund
wurden 6 Beschlüsse gefasst


1.Beschluss:
Bestätigung der Tagesordnung
einstimmig angenommen

2.Beschluss:
Die Verwendung und das Anbringen von Stacheldraht sind in der Kleingartenanlage verboten.
einstimmig angenommen

3.Beschluss:
Antrag der Revisionskommission auf Entlastung des Vorstandes für 2015
einstimmig angenommen

4.Beschluss:
Zur Wahl für die Wahlkommission stellen sich Herr Holger van Wanrooy und Herr Olaf Makat
einstimmig angenommen

5.Beschluss:
Der alte / neue Vorstand stellt sich für die nächsten 4 Jahre zur Wahl
Beschluss:130 ja / 0 nein / 1 Enthaltung
Die Wahl wird von den gewählten Vorstandsmitgliedern angenommen.

6.Beschluss:
Wahl der alten / neuen Revisionskommission für die nächsten 4 Jahre
einstimmig
Die Wahl wird von den gewählten Vorstandsmitgliedern angenommen.

 

Beschlüsse der Jahreshauptverhandlung vom 01.11.2015

es wurden 3 Beschlüsse gefasst

1. Beschluss :  
Bestätigung der Tagesordnung - einstimmig angenommen 

2. Beschluss: 
Entlastung des Vorstandes  -
175 ja-, 0 nein-, 1 Enthaltung

3.Beschluss:  
Für alle IG-AB Mitglieder erhöht sich die Jahresgebühr in 2016 von 6,00 Euro auf 7,00 Euro. Die Verspätungsgebühr in Höhe von 40,00 Euro geht ab 2016 an den zuständigen Verantwortlichen der IG-AB. Der Zuständige Verantwortliche der IG-AB hat die fällige Verspätungsgebühr selbst einzufordern. 175 ja-, 1 nein-, 0 Enthaltungen

Euer Vorstand

 xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Beschlüsse der Jahreshauptverhandlung vom 02.11.2014
es wurden 5 Beschlüsse gefasst

1. Beschluss :  
Bestätigung der Tagesordnung - einstimmig angenommen 

2. Beschluss :  
Da Zahlungen nicht geleistet - oder stark verspätet gezahlt werden, werden diese an ein Inkassounternehmen weiter geleitet.

Beschluss:  144 ja-, 8 nein- Stimmen und 4 Enthaltungen



3.Beschluss:  
Jeder neue Anwärter einer Parzelle soll ein Führungszeugnis vorlegen, damit der Vorstand vorher den Anwärter besser einschätzen kann, um  Probleme vermeiden zu können.

Beschluss: 134 ja-, 19 nein- Stimmen und 3 Enthaltungen



4.Beschluss:  
Die letzte Änderung der Satzung ist 2001 erfolgt. Wegen neuen Richtlinien mussten Änderungen vorgenommen werden. Die Änderungen wurden verlesen, die neue Satzung liegt im Vorstands Büro aus.

Beschluss:  einstimmig



5. Beschluss: 
Entlastung des Vorstandes  Einstimmig mit Ja

 

Euer Vorstand

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Beschlüsse der Jahreshauptverhandlung vom 03.11.2013
es wurden 5 Beschlüsse gefasst

1. Beschluss :  
Bestätigung der Tagesordnung - einstimmig angenommen  

2. Beschluss :  
Kleintierhaltung ist nach vorherigem Antrag und Genehmigung durch den Vorstand möglich.
Der Vorstand kann bei Nichteinhaltung des Tierschutzgesetzes die Genehmigung entziehen. 132 ­
Ja /  
22
  - Nein  /  1 -
Enthaltung  

3. Beschluss:  
Anschaffung von Aufstellern zur Entsorgung von Hundekot mehrheitlich abgelehnt  

4. Beschluss:  
Erhöhung der Umlage von 94,00 
  auf 99,00 € 148
- Ja  /  4 - Nein  /  3 - Enthaltungen 

5. Beschluss: 
Entlastung des Vorstandes  Einstimmig mit Ja

 

Euer Vorstand

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

 

Beschlüsse der Jahreshauptverhandlung vom 28.10.2012
es wurden 5 Beschlüsse gefasst

1.
Antrag der Revisionskommission auf Entlastung des Vorstandes für 2011
Beschluss 01 – 2012: ja 208 / nein 0 / Enthaltungen 0

2.
Wahl des neuen Vorstands.
Beschluss 02 – 2012 : ja 205 / nein 0 / Enthaltungen 3

3.
Wahl der Revisionskommission.
Beschluss 03 – 2012 : ja 205 / nein 0 / Enthaltungen 3

4.
Den Mitarbeitern der IGAb sind bei Verplombung vor Ort 1,50 Euro in bar auszuzahlen.
Beschluss 04 – 2012 : ja 208 / nein 0 / Enthaltungen 0

5.
Herrn Peter Ferber wird die Ehrenmitgliedschaft im Kleingartenverein Teltow Ost e.V. für seine jahrelange Mitarbeit im Vorstand verliehen.
Beschluss 05 – 2012 : ja 208 / nein 0 / Enthaltungen 0



Euer Vorstand

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Beschlüsse der Jahreshauptversammlung vom 16.10.2011
es wurden 5 Beschlüsse gefasst

1.
Es wurde der Antrag gestellt Herrn Karl-Heinz Glügge die Ehrenmitgliedschaft im Kleingartenverein Teltow Ost e.V. für seine jahrelange Mitarbeit im Vorstand zu verleihen.
Beschluss 01 – 2011 : ja 200 / nein 0 / Enthaltungen 2

2.
Es wurde der Antrag für die Errichtung eines Kinderspielplatzes auf dem Parkplatz Vogeldickicht - Ecke Steingarten, ehemals Parz. 2.270, gestellt.
(Dieser Beschluss ermöglicht es, jetzt Kostenvoranschläge einzuholen, sowie Spendenanfragen zu starten. Bei Übersteigen der Kosten wird selbstverständlich von dem Projekt Abstand genommen)
Beschluss 02 – 2011 : ja 163 / nein 30 / Enthaltungen 9

3.
Auf Grund der endlosen Diskussion zum Thema Kinderspielplatz nach der Abstimmung wurde der Antrag gestellt:
Ob noch weitere Diskussionen im Zusammenhang mit dem Kinderspielplatz zulassen werden.
Beschluss 03 – 2011 : ja 3 / nein 195 / Enthaltungen 4

4.
Es wurde der Antrag durch den Schatzmeisters gestellt, die Umlage für 2012 in Höhe von 94,00 € zuzüglich der 6,65 € Mitgliedsbeitrag VDGN beizubehalten.
Beschluss 04 – 2011 : einstimmig

5.
Antrag der Revisionskommission auf Entlastung des Vorstandes für 2010
Beschluss 05 – 2011 einstimmig





Euer Vorstand

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Mitgliederbeschlüsse der MV am 31.10.2010

Beschluss:

Die Pächter und der Vorstand bemühen sich weiterhin, gemeinsam um die Erhaltung der Anlage nach dem Bundeskleingartengesetz.
Beschluss 01 – 2010 : ja 270 / nein 0 / Enthaltungen 1

Beschluss:
Der Vorstand wird beauftragt von Nichtmitgliedern eine angemessene Gebühr für die Nutzung von Wegen und Parkplätzen, wenn nötig mit juristischer Unterstützung, zu erheben.
Beschluss 02 – 2010 : ja 267 / nein 1 / Enthaltungen 3

Beschluss:
Herr Kohlemann, Parzelle 2.249, wurde in den Vorstand gewählt.
Beschluss 03 – 2010 : ja 262 / nein 0 / Enthaltungen 9

Beschluss:
Antrag der Revisionskommission auf Entlastung des Vorstandes für 2009
Beschluss 04 – 10 ja 271 / nein 0 / Enthaltungen 0

Beschluss:
Antrag über eine zusätzliche Verspätungsgebühr
Wer bis zum 01.10. des lfd. Jahres das Ableseformular nicht abgegeben hat,
zahlt, ab 2011, 40,00 € Strafe.
Beschluss 05 – 2010 : ja 271 / nein 0 / Enthaltungen 0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx


Mitgliederbeschlüsse der MV am 11.10.2009

Beschluss:

Janine Stubbe und Heiko Baatz werden in den Vorstand der KGA aufgenommen.


Mitgliederbeschlüsse der MV am 19.04.2009

Beschluss:

Herrn Rechtsanwalt Schuster wurde das
Mandat erteilt, um uns gegenüber dem
Liegenschaftsfonds Berlin zu vertreten.

Beschluss:
Die Abwahl des amtierenden Vorstandes
wurde mit 44 zu 206 Stimmen angelehnt.

Beschluss: IG – Ab
a. wer bis zum 1.11.des lfd. Jahres nicht den
Zählerstand seiner Wasseruhren an die
IG – AB mitgeteilt, zahlt eine
Verspätungsgebühr in Höhe von 40 €
b. wer bis zum 1.12. des lfd. Jahres nicht den
Zählerstand seiner Wasseruhren an die
IG – AB mitteilt, wird ohne Mahnung
gekündigt und dem WAZV gemeldet.
( die Jahresgebühr beträgt dann 92 € )
c. die erneute Aufnahme in der IG – AB
ist erst nach Ablauf eines vollen Kalender-
jahres und bei Zahlung einer Sicherheits-
gebühr in Höhe von 80 € möglich.

Achtung - Ergänzung Stand März 2010 - Punkt c. wurde vom WAZV wegen zu hoher Aufwände abgelehnt - darauf hat der Vorstand neben der Interessen Vertretung keinen Einfluss - eine Wiederaufnahme in die IGAB ist also ausgeschlossen.

Auf den Vorschlag von Herrn Behnke hin, wurde ein „Runder Tisch „ unter der Leitung von Herrn Rechtsanwalt Schuster sowie Dr. Jagielski vom VDGN , sechs Vereinsmitgliedern und dem Vorstand ins Leben gerufen.
Dieser soll ein Konzept zwecks Kauf erarbeiten.